Krieg ums Klima? Globale Krise als Konfliktursache

Vortrag / Gespräch mit Prof. Dr. Jürgen Scheffran, Prof. für Klimawandel und Sicherheit, Hamburg
Vortrag und Diskussion

Die globale Erwärmung beeinflusst menschliche Sicherheit und soziale Stabilität in vielfältiger Weise, wie etwa durch Wasser- und Nahrungsprobleme, Wetterextreme und Vertreibung. Die Klimakrise kann soziale, kommunale, ethnische und geostrategische Konflikte verschärfen, aber auch die Notwendigkeit zur Zusammenarbeit auf allen Ebenen forcieren. Die Forschung untersucht die Verflechtungen zwischen Klimarisiken und Konfliktrisiken, die sich in fragilen Gesellschaften mit niedrigen Entwicklungs- und Anpassungskapazitäten in einem Teufelskreis verstärken können. Gebündelte, gleichzeitige Strategien zielen darauf, Gewaltspiralen und Krisendynamiken einzudämmen. Wie eng Klima- und Energiefragen mit Geo- und Sicherheitspolitik verknüpft sind, zeigt der aktuelle Ukraine-Krieg. Es geht darum, positive Synergien aus Klimapolitik, nachhaltiger Entwicklung, Zusammenarbeit und Friedenssicherung im Rahmen einer System-Transformation zu schaffen, die die Grenzen unseres blauen Planeten beachtet.

Die Veranstaltung findet als Zoomkonferenz statt. Anmeldung bitte an: winfried.kaendler@ekhn.de, 06151-1362430. Der Link wird kurz vor der Veranstaltung zugeschickt.

Der Vortrag ist Teil der Reihe Klimakrise! Klimawende? Klimaschutzstrategien für die Zukunft des Darmstädter Netzwerks für politische Bildung (Evangelisches Dekanat Darmstadt, Volkshochschule Darmstadt, Katholisches Bildungszentrum nr30, AStA der Hochschule Darmstadt).

Beginn: 
Wed, 01.06.2022 19:00
Add to Calendar
Eintritt: 
Um Spenden wird gebeten.
Veranstalter: 
Darmstädter Netzwerk für politische Bildung
Ort: 
Zoomkonferenz
Kontakt: 
Winfried Kändler, 06151-1362430, winfried.kaendler@ekhn.de
Flyer: