Wir lassen uns nicht einschüchtern!

Der Kampf gegen die Zerstörung des Amazonaswaldes
Vortrag und Diskussion

Vortrag und Gespräch mit Alessandra Korap Munduruku, Aktivistin der indigenen Gemeinschaften am Amazonas, Raione Lima, Menschenrechtsanwältin, Brasilien, und Silke Tribukait, Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt, Berlin

Seit Jahren muss Alessandra Korap Munduruku miterleben, wie Abholzung und Umweltverschmutzung ihren Amazonaswald zerstören. Die Rechte der indigenen Gemeinschaften werden mit Füßen getreten und Präsident Bolsonaro hetzt vor allem Goldsucher und Holzfäller auf die Menschen.Für ihren Kampf hat sie den Taz-Panther Leser*innen-Preis 2020 und den Robert F. Kennedy Human Rights Award 2020 bekommen. Zusammen mit der Anwältin Raione Lima berichtet sie von ihrer Situation und dem Kampf der indigenen Gemeinschaften für den Erhalt ihrer Territorien. Raione Lima ist Rechtsanwältin aus Itaituba und der rechtliche Beistand der Munduruku-Aktivist*innen. Sie beleuchtet vor allem die politischen und juristischen Fragestellungen.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Brasilien im Fokus: Klima, Menschenrechte, Wahl, die vom Evangelischen Dekanat, Amnesty International Bezirk Darmstadt, dem Weltladen Darmstadt und der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. organisiert wird.

Beginn: 
Thu, 08.09.2022 19:30
Add to Calendar
Eintritt: 
Spende
Veranstalter: 
Ev. Dekanat, Amnesty, Weltladen, ASW e.V.
Ort: 
Bessunger Knabenschule
Adresse: 
Ludwigshöhstr. 42, 64285 Darmstadt
Kontakt: 
winfried.kaendler@ekhn.de, 06151-1362430