Bauern ohne Boden!

Für gemeinschaftliches Verantwortungseigentum an landwirtschaftlichen Flächen.
Vortrag und Diskussion

mit Mathias Sommer, Botschafter von Kulturland eG.

Durch Bodenspekulation sind Ackerland, Wiesen und Weiden für Landwirt*innen unerschwinglich geworden. Die Kulturland-Genossenschaft befreit landwirtschaftliche Flächen aus der Spekulation.

Die Kulturland-Genossenschaft ist eine Gemeinschaft von Bauern und Bürgerinnen, die den Kauf von Land für ökologisch wirtschaftende Höfe ermöglicht. Hierfür hat die Genossenschaft eine neue Eigentumsform erfunden: Verantwortungseigentum an landwirtschaft­lichem Boden, eine Art moderne „Allmende“.

Kulturland zählt aktuell 1143 Genoss*innen und konnte bisher 28 Partnerhöfen 391 ha Land zu Verfügung stellen.

Mathias Sommer stellt im Rahmen der Veranstaltung die Hintergründe sowie die Ziele und Arbeitsweise der Organisation vor und erläutert Möglichkeiten der Mitwirkung und Unterstützung.

Beginn: 
Fri, 14.10.2022 19:00
Add to Calendar
Veranstalter: 
Kulturland eG
Ort: 
Agora Kulturverein
Adresse: 
Erbacher Straße 89
Kontakt: 
Mathias Sommer, mathias.sommer@posteo.de, 0176 567 52 807