Feministische Außenpolitik - mehr als ein Slogan?

Eine Einführung in das Konzept
Vortrag und Diskussion

»Feministische Außenpolitik« ist ein Konzept, das im Herbst 2021 Eingang in die Koalitionsvereinbarung der neuen Ampelkoalition fand. Es basiert laut Außenministerium „auf der Überzeugung, dass Geschlechtergerechtigkeit und gleichberechtigte Teilhabe Voraussetzung sind für nachhaltigen Frieden und Sicherheit“. Mit dem Krieg Russlands gegen die Ukraine macht sich Außenministerin Baerbock aber uneingeschränkt für eine waffenbasierte »Wehrhaftigkeit« stark. Wie passt das zusammen? Was steckt hinter dem Konzept? Wirkt sich dieses in der praktischen Politik aus und wenn ja, wie?

Die Politikwissenschaftlerin Elisabeth Saar führt in das Konzept »Feministische Außenpolitik« ein und buchstabiert es am Beispiel Atomwaffen aus: Was haben Atomwaffen mit Feminismus zu tun und wie lässt sich unter einer feministischen Perspektive über die nukleare Abschreckungsdoktrin diskutieren?

In der anschließenden Diskussion kann das Thema vertieft werden.

Beginn: 
Tue, 28.02.2023 19:00
Add to Calendar
Veranstalter: 
Naturfreunde Darmstadt, Darmstädter Friedensbündnis
Ort: 
Stadtheim der Natufreunde Darmstadt
Adresse: 
Darmstraße 4a, Darmstadt
Kontakt: 
Regina Hagen, regina@reginahagen.de