Taiwan contra China. Ein Konflikt globaler Reichweite

Vortrag und Diskussion mit Dr. Josie-Marie Perkuhn, Sinologin und Politikwissenschaftlerin, Trier
Vortrag und Diskussion

Als Nancy Pelosi im Sommer 2022 Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen besuchte, nahm Peking das als Provokation wahr. Das Signal zur Stärkung der Demokratie wurde mit dem entsprechenden Säbelrasseln kommentiert. Es folgten militärische Übungen und eine Machtdemonstration von bisher ungesehener Qualität.
Obgleich die Stimmung in der taiwanischen Bevölkerung weitestgehend gelassen blieb, hat der fernöstliche Konflikt eine globale Reichweite erreicht. Die Insel ist sowohl wegen ihrer geostrategischen Bedeutung für die Sicherheit im indo-pazifischen Raum wichtig als auch für die globale Produktion zentraler Innovationstechnologien. Stimmen warnen vor konfrontativer Eskalation, die uns in einen Weltkrieg führen könnte: denn es geht auch um das politische System. Wie kam es dazu und welche Perspektiven für die Zukunft gibt es?

Der Vortrag ist Teil der Reihe des Darmstädter Netzwerks für politische Bildung (Ev. Dekanat Darmstadt, Volkshochschule Darmstadt, Kath. Bildungszentrum nr30, AStA der HDA) Chinas langer Marsch. Zwischen Tradition und Moderne, Überwachungsstaat und globaler Supermacht.

Beginn
Eintritt
freiwilliger Beitrag
Veranstalter
Darmstädter Netzwerk für politische Bildung
Ort
Kath. Bildungszentrum nr30
Adresse
Nieder-Ramstädter-Str. 30, Darmstadt
Kontakt
Winfried Kändler, winfried.kaendler@ekhn.de