Myanmar – zweieinhalb Jahre nach dem Militärputsch

Die Perspektive der Zivilgesellschaft - mit Majid Lenz und Nyein Chan May
Vortrag und Diskussion

Vor über zwei Jahren putschte sich das Militär gegen die demokratisch gewählte Regierung in Myanmar an die Macht. Seitdem herrscht im Land das Militär über die Bevölkerung; Massenverhaftungen, Folter und Hinrichtungen sind an der Tagesordnung.

An dem Abend geben Majid Lenz (Stiftung Asienhaus in Köln) und Nyein Chan May (Verein German Solidarity with Myanmar Democracy e.V.) zunächst einen Überblick über die Hintergründe des Putschs, den Widerstand gegen das Regime sowie die aktuelle Situation im Land und mögliche Zukunftsperspektiven.

Beginn
Eintritt
Spende
Veranstalter
Ev. Dekanat Darmstadt, Amnesty international Darmstadt
Ort
Das Offene Haus
Adresse
Rheinstr. 31