Zivilcourage gegen Rechts

Ein Gesprächsabend mit Birgit Lohmeyer, Aktivistin und Autorin, Jamel
Vortrag und Diskussion

Birgit Lohmeyer lebt seit 2004 mit ihrem Mann Horst Lohmeyer in dem kleinen Dorf Jamel in Mecklenburg, in das dann mehrere rechtsextreme Familien gezogen sind, die bis heute circa 95 % der Dorfbevölkerung stellen. Als Methode des Selbstschutzes vor den aggressiven Einschüchterungen und Übergriffen durch die Rechtsextremen begannen die Lohmeyers, Kulturveranstaltungen auf ihrem ehemaligen Forsthof zu organisieren (z. B. »Jamel rockt den Förster« (www.forstrock.de) und betätigen sich bis heute in der politischen Bildung. Für ihr Engagement wurden die beiden mehrfach ausgezeichnet.An diesem Abend wird Birgit Lohmeyer von ihren Erfahrungen in Jamel und ihrem langjährigen Engagement berichten. Nicht zuletzt wird es um die Frage gehen, wie der unaufhaltsam erscheinenden Verbreitung rechter, rechtsautoritärer und menschenfeindlicher Ansichten begegnet werden kann.

Beginn: 
Sat, 17.02.2024 19:00
Eintritt: 
um freiwilligen Beitrag wird gebeten
Veranstalter: 
Evang. Dekanat
Ort: 
Das Offene Haus
Adresse: 
Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt
Kontakt: 
Winfried Kändler, winfried.kaendler@ekhn.de