Wir lassen uns nicht kaputt sparen - feministisch kämpfen jetzt!

Zum Feministischen Kampftag
Vortrag und Diskussion

Es liegt in unserer Hand, die Welt zu verändern: Mit der Verweigerung unserer Arbeit können wir den kapitalistischen Alltag direkt stören und damit unseren Forderungen Nachdruck verleihen - dabei geht es um mehr als nur eine Demonstration! Denn: Wenn wir streiken, steht die Welt nicht nur still - sie wird sich verändern.

Internationale feministische Kämpfe, von den landesweiten Frauenstreiks in Island und im Baskenland 2023, über den feministischen Aufstand im Iran, bis hin zur Frauenrevolutionen in Rojava, dienen uns als Vorbilder und sind Teil unserer Vision.Gemeinsam gehen wir auf die Straße, gegen Krieg und Faschismus, für kostenlose und ausreichende Kitaplätze, für eine Rekommunalisierung von Hauswirtschaft und Reinigung, für eine feministische Gesundheitsversorgung und für Geschlechtergerechtigkeit. Als feministische Streikvernetzung wollen wir uns auf den Weg zum feministischen Generalstreik machen.

Das kann nur gemeinsam gelingen. Deshalb werden wir nicht schweigen!

Wir kämpfen weiter für eine sorgende Gesellschaft, die ein gutes und respektvolles Miteinander in den Vordergrund stellt.

Kommt am 8. März gemeinsam mit uns auf die Straßen eurer Stadt!

 

Beginn: 
Fri, 08.03.2024 17:00
Veranstalter: 
Bündnis Feministischer Streik Darmstadt
Ort: 
Friedensplatz