Friedenslogik verstehen

Ein Abend mit Hanne-Margret Birckenbach
Vortrag und Diskussion

Wie muss Frieden heute konzeptionell gedacht werden, damit ein gewaltfreier Konfliktaustrag nicht mit dem Streben nach Sicherheit kollidiert? Wie kann Frieden unter den Bedingungen einer politisierten und globalisierten Welt funktionieren?

Die Referentin erläutert in ihrem Vortrag die Grundlagen des friedenslogischen Diskurses. Sein Ziel ist es, eine verbreiterte Teilhabe zu ermöglichen, die Schlüsselkategorie Frieden für die Sicherheits- und Menschenrechtspolitik sowie die entwicklungspolitische Zusammenarbeit begreifbar zu machen und zur Anwendung der Prinzipien anzuregen. Dabei steht angesichts des Ukrainekrieges auch die Frage im Raum, welche Möglichkeiten es gibt, im Unfrieden Frieden zu bewegen.

Hanne-Margret Birckenbach war bis 2012 Professorin für Europastudien und Friedens- und Konfliktforschung an der Universität Gießen. Sie erarbeitete das Konzept "Friedenslogik" und entwickelt es laufend weiter. Kürzlich erschien im Wochenschau-Verlag ihr Buch "Friedenslogik verstehen - Frieden hat man nicht, Frieden muss man machen" (978-3-7344-1539-5).

Beginn
Veranstalter
Darmstädter Friedensbündnis, Evang. Dekanat Darmstadt
Ort
Das Offene Haus
Adresse
Rheinstraße 31
Kontakt
Winfried Kändler, winfried.kaendler@ekhn.de