Betrieb & Gewerkschaft

Schlechte Auslastung des HeinerLiners

Der HeinerLiner in Darmstadt ist ein „On Demand“-Verkehrsmittel, das von den Nutzer*innen bestellt wird. Er ist nicht ganz billig, für die Nutzung des HeinerLiners sind 4 € Grundgebühr fällig, zuzüglich 0,35 Cent für jeden ab dem 2. gefahrenen Kilometer. Der HeinerLiner ist ein gefördertes Modellprojekt von Ex-Verkehrsminister Scheuer, bekannt dafür, dass er seine Projekte wie die Mautgebühren voll in den Sand gesetzt hat.

Rede der Erzieher*innen auf dem 1. Mai

Der 1. Mai ist seit mehr als 100 Jahren der Kampf- inzwischen Feiertag - der Arbeit. Wie jedes Jahr stehen und feiern wir hier und hören, wie sich in den Betrieben und Fachbereichen die Situation verschärft. Am 08. März ist seit gerade mal 100 Jahren der internationale Frauentag. Dieses Jahr war er sogar ein Streiktag – der 1. Aktionstag für unseren Tarifkampf bei SuE, also dem Sozial- und Erziehungsdienst.

Maikundgebung 2022 in Darmstadt

Erstmals seit zwei Jahren rief der Darmstädter DGB zum 1.Mai wieder zu einer Demonstration auf. Der Krieg in der Ukraine war das alles bestimmende Thema in nahezu allen Redebeiträgen. Jens Liedtge, der neue Vorsitzende der DGB-Region Südhessen, machte in der Eröffnungsrede deutlich, dass dieses Thema auch in den Gewerkschaften kontrovers diskutiert wird. Sind Waffenlieferungen ein Beitrag zum Recht der Ukraine auf Selbstverteidigung oder befördern sie den Krieg?

Tarifauseinandersetzung im Sozial- und Erziehungsdienst

Am 8. März, dem internationalen Frauentag, streikten die Erzieher*innen in den Darmstädter Kitas und den Kitas im Landkreis für die Forderung nach besserer Bezahlung im Sozial- und Erziehungsdienst (SuE). Alle 30 kommunalen Kitas in Darmstadt blieben an diesem Tag geschlossen und fast 200 Streikende trafen sich am Darmstädter Ludwigsplatz zur zentralen Streikkundgebung.

Zweimalige Preiserhöhung des RMV in 2022

Der ver.di Ortsverein Darmstadt kritisiert die vom Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) für Juli geplante Preiserhöhung für Busse und Bahnen um 3,9 Prozent. Die Erhöhung erfolgt, obwohl bereits im Januar die Preise um 1,5 Prozent erhöht wurden. Die Fahrkarten für Bus und Straßenbahn sind in Darmstadt schon heute sehr hoch. Viele Menschen können sich eine Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) nicht leisten.

Real / Edeka in Groß-Gerau: Schwarze Liste beim Betriebsübergang

Der Konzern Metro teilte im September 2018 mit, die Real GmbH mit allen Märkten verkaufen zu wollen. Es gab Vereinbarungen mit Globus, Edeka und Kaufland zur Übernahme der Märkte. Der Real-Markt in Groß-Gerau wird im April 2022 von Edeka übernommen. Im Vorfeld dieser Übernahme gab es Vorkommnisse, die an gewerkschaftsfeindliche Praktiken des vorletzten Jahrhunderts erinnern. Doch wie es aussieht, können solche Methoden auch heute noch ausgeübt werden ohne dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

ver.di Ortsverein Darmstadt

Ver.di Ortsverein Darmstadt

„ver.di“ steht für „Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft“. Die Gewerkschaft setzt sich dafür ein, die Arbeitsbedingungen von Arbeitnehmer*innen durch Tarifverträge zu verbessern, abzusichern und zu gestalten. Ver.di setzt sich auch für die politischen und sozialen Interessen der Lohnabhängigen ein.

Erfolgreicher Widerstand bei Opel

Die Beschäftigten von Opel, ihr Betriebsrats und die IG Metall protestierten erfolgreich gegen Stilllegung und Ausgliederung ihrer Werke in Rüsselsheim und Eisenach. Sie wurden unterstützt von den Regierungen der betroffenen Bundesländer Hessen und Thüringen, die Gespräche mit Konzern-Chef Tavares einforderten. Dieser wurde aufgrund des Widerstands dazu gezwungen, Maßnahmen einzuleiten, dass die von der Konzernetage ausgesetzte Produktion im thüringischen Werk Eisenach im Januar wieder verbindlich aufgenommen wird und den Plan, das Stammwerk Rüsselsheim und das Werk Eisenach aus der Opel GmbH auszugliedern, aufzugeben.

Endlich. Altersarmut in Darmstadt ist Thema in der Stadtverordnetenversammlung

Die Stadtverordneten der Linken machten mit einer großen Anfrage zur Altersarmut in Darmstadt den Aufschlag und setzten das Thema auf die Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung. In einer schriftlichen Antwort von Bürgermeisterin Akdeniz wird ausführlich auf die Fragen eingegangen und auch das Darmstädter Echo titelte über die Diskussion mit „In Sorge wegen Altersarmut“.

Pages

Subscribe to RSS - Betrieb & Gewerkschaft